Allgemeines

Mittwoch, 28. Dezember 2005

Date

Gestern hatte ich ein sehr nettes Date. Ich denke wir werden uns auf alle Fälle wiedersehen. Abends haben wir nochmal 1 Stunde telefoniert. Mal sehen, wie es sich entwickelt.

Montag, 26. Dezember 2005

Mein Auto fährt.

Aslo, mein Auto fährt endlich. Ich bin ganz happy. Er springt an, er fährt, macht keine Mucken mehr. Jetzt habe ich ein Auto, auf das ich mich verlassen kann. 3x auf Holz geklopft!

Freitag, 23. Dezember 2005

Neverendingstory doch mit Fortsetzung und Ende?

Naja, nachsem ich mein Auto am Samstag bekommen habe und happy war, wie toll er jetzt fährt, kam am Montag Mittag nochmal eins oben drauf. Der Anlasser hat bye gesagt und zwar vollständig. Glück im Unglück: ich habe beim Schlächter einen fast neuen für 100 Euro bekommen. Nachdem mich ein Kollege angeschleppt hat, konnte ich das Teil holen und fuhr mein Auto mal wieder in die Werkstatt. Leider konnte Herr Dielt erst am Mittwoch was machen, da er so viel Arbeit hat.
Naja, ich hatte ja nur Frühschicht und wußte eigentlich nicht, wie ich zum Flughafen kommen soll. Für Dienstag hatte ich schon mal Überstunden vor Dienst bekommen. Da ich aber Minusstunden habe, kann ich nicht so viel freinehmen, da ich sonst noch mehr reinarbeiten muß. Ausserdem frei bekommen hätte ich eh nicht, weil wir mal wieder unterbesetzt sind.
Tja nun die große Preisfrage am Montag abend: Wie komme ich Dienstag in die Arbeit. Unsere Einteiler haben mir Zähneknirrschend bis 1/2 8 Uhr Überstunden genehmigt, aber nur weil ich ja keine Chance hatte ohne Bus hinzukommen. Also bin ich brav und versuche jemanden zu finden, der mich morgens mitnimmt. Ich wußte, daß in entfernter Nachbar am Sa um 1/2 4 Richtung Freising fuhr, den habe ich gleich gefragt. Er hat Winterdienst und weiß es aber erst morgens zwischen 3 und 1/2 4, ob es ausrücken muß. Er versprach mich anzurufen. Ich bin also morgensd fertig. Gehe mit Hund und Telefon raus, damit ich ihn auch wirklich höre. Bis kurz vor 1/4 kein Anruf. Also denke ich mir, ich gehe runter zur Straße. Es arbeiten so viele am Flughafen, da wird mich doch irgendjemand mitnehmen. Aber ich hatte kein Glück, es kam niemand bis ca 3/4 4. Dann kam besagter Nachbar und nahm mich bis Freising mit. Er hat versucht mich anzufufen, kurz nachdem ich weg war. Aber so war ich wenigstens um 4:15 in Freising. Der 4:06 Bus zum Flughafen war weg und der nächste fuhr um 4:46. Da wollte ich nicht einfach so warten und bin an die Hauptstraße um zu Trampen. Glück gehabt: nachdem 5x Flughafen vorbei gehfahren sind (man sieht es ja an den Klamotten!) hat mich ein supernetter Flugcapitain der Hapagfly (gewöhn ich mich da dran, war früher hapaglloyd?) mitgenommen. So konnte ich um 4:45 das Arbeiten anfangen. Somit war Dienstag erledigt.
Aber was ist Mittwoch morgen?
Da ich ja wußte, das viele vom Flughafen auch in Nandlstadt wohnen, dachte ich da müßten doch welche zu finden sein, die Frühdienst haben. Ich war für den Business-CheckIn eingeteilt und hatte Glück, es war nicht soviel los. So konnte ich ein bischen telefonieren. nach knapp 4 Stunden hatte ich meine Mitfahrgelegneheit. Eine Gruppe von 4 Männer, die schon seit 13 Jahren eine Fahrgemeinschaft haben, haben mich am Di nach Hause mitgenommen und am Mit twoch in beide Richtungen. 3 der Männer haben sich hinten in den Ford Fiesta gequetscht und ich saß wie die Prinzessin vorne auf dem Beifahrersitz.
Zeki hat mich zur Werkstatt gefahren, damit ich mein Auto abholen kann. Anlasser eingebaut und funktioniert super. Aber es ist leider ein neues Problem aufgetaucht: Die Batterie lädt nicht mehr, oder nur kurzzeitig.Also mußte ich zwangsweise eine neue Batterie kaufen. Aber laut Werkstatt dürfte es jetzt erstmal funktionieren. Natürlich ohne Garantie natürlich!
Ich steige aber immer noch mit gemischten Gefühlen ins Auto. Aber bis jetzt toi, toi, toi (3x auf Holz, sprich Kopf geklopft keine Probleme beim Ansringen). Die Steigung Richtung Freising, die ich bis jetzt im 2. Gang mit Mühe und Not mit 50 geschafft habe, schaffe ich jetzt im 3. Gang mit 65. Der Spritverbrauch ist weniger. Nächstes Jahr im Juni muß ich zum TÜV. Bis dahin werde ich ein paar Schönheitssachen machen. Die Schürze vorne und die Stoßstange sind kaputt, aber nicht schlimm, die will ich aber austauschen, da ich bei einem Auffahrunfall gleich am Rahmen bin. Habe die Teile im Prinzip schon, muß nur noch abklören, was der Verkäufer dafür möchte.
Ich habe mir vorgenommen im Januar eine Seite zu kreieren: "Flughafen München: Fahrgemeinschaft suchen und finden"
Ich will nur vorsichtshalber schauen, ob es da keine rechtlichen Probleme gibt und ausserdem muß ich mir das nötige Fachwissen zusammen suchen. Ich möchte es als eine Art Forum aufbauen, wo die Daten nur einsehbar sind, wenn man angemeldet ist. Das werde ich aber alles noch rausbekommen. Es eilt jetzt nicht. Da unsere Gruppenleiter eh schon im Urlaub sind, dürfte das kein Problem sein.

Sonntag, 18. Dezember 2005

Neverending Story mit Happyend

Naja, neverending heißt ja eigentlich es ist nie zu ende, aber mein Auto-Chaos hat ein Ende. Ihr habt den Anfang ja alle mitbekommen: es gab riesige Probleme das Auto in die Gänge zu bekommen. Dann war eigentlich "nur noch" die Einspritzpumpe einzustellen. Naja, Jörg wollte das in die Hand nehmen. Es hat sich aber ewig hingezogen. Naja, Jetzt ist die Freundschaft leider zu Ende. Und ich stand immer noch mit dem nicht richtig funktionierenden Auto da. Der Winter kam und damit die Probleme. Huj machte viel Pfui. Jeden Tag beten, spring bitte an. Auf alle Fälle letzten Dienstag ging gar nichts mehr. Also Freund gesucht, der mich in die Werkstatt schleppt. Da stand er nun. Reparaturkosten 200 Euronen.
Naja, am Samstag hatte ich Frühschicht und wußte nicht iwe ich in die Arbeit kommen sollte. Herr Dietl, der Werkstatt-Besitzer hat mir morgens versprochen ich bekomme es abends, aber es kann später werden. ich rechnete also so mit 8 oder 9 Uhr. Abervorsichtshalber halber habe ich noch eine Kollegin angerufen, die hier am Ort wohnt wie sie arbeitet. Und mein Glück, sie hatte den gleichen Dienst wie ich. Als ich von Herrn Dietl bis 21 Uhr nichts hörte, rief ich an. Er meinte, es dauere ncoh mind. 2 Stunden hat mich fast der Schlag getroffen. Er wollte wegen mir bis um 23 Uhr in der Werkstatt arbeiten. Ihc teilte ihm mit, daß ich mit einer Kollegin in die Arbeit fahren könnte. Und ich merkte, er war darüber scihtlich froh. Also machten wir aus, ich hole da Auto am Samstag nach dem Dienst.
Er springt jetzt supertoll an. ER fährt ganz ruhig. Er ist keine Rennsemmel. Der 200D hat ja nur 70 PS und wiegt aber fast 1,5 t also eher was gemütliches, aber er fährt und ist eigentlich ein verläßliches Auto. Irgendwo im Internet habe ich mal gelesen, es ist ein Auto für Phelgmatiker. Dann wäre es eigentlich ncihts für mich. Aber ich fahre mein Auto gerne. Und ich will ja keine Rennen fahren, sondern sicher von A nach B kommen.
Jetzt habe ich m ir vorgenommen, ihn nächstes Jahr auch optisch ein bischen herzurichten. Ein paar Rostflecken entfernen, ein paar Beulen rausmachen, aber ein nach dem Anderen.

ABER DAS WICHTIGSTE: MEIN AUTO FÄHRT OHNE PROBLEME

Mittwoch, 30. November 2005

Überraschung

Heute bin ich nach Hause gekommen und fand eine Karte von Hermes vor. Ich hatte keine Ahnung, wer mir was schicken würde. Da Hermes und ich immer ein massives Zeitproblem haben, bin ich kurzerhand zum Auslieferungslager, das nur ca 5 Min entfernt ist gefahren und habe ein Päckchen in deie Hand gedrückt bekommen. Laut Absender von meiner Freundin aus Gelsenkirchen.

Meine Freundin Daniela aus Gelsenkirchen

Es war eine Box mit Weihnachtsplätzchen *superfreu*. Das war eine richtig tolle Überraschung. Ich habe eben eines probiert. Die sind absolut rationiert.

Sonntag, 13. November 2005

Krank

So, mich hats so richtig erwischt. Ich habe einen VW statt einer Nase im Gesicht. Mein Kopf ist in Watte gepackt und mein Hals fühlt sich wie ein Reibeisen an. Ich komme mir vor, wie durch den Fleischwolf gedreht. So kann ich noch nicht mal richtig stricken. Die Josephine liegt auf dem Tisch. Nur meinen Nikolauswichtel mach ich weiter. da brauch ich gar nicht denken, das geht von alleine.
Hoffentlich hab ich das bald überstanden.

Dienstag, 8. November 2005

Umbau

So, jetzt habe ich 3 Stunden an meinem Blog gebastelt und er ist immer noch nicht ganz fertig. Aber es wird langsam. Ich wollte eigentlich oben ein Bild machen. Aber da mag mich twoday nicht. Es funzt einfach nicht. Ich habe mal ins twoday-forum eine Anfrage gemacht. Vielleicht kann mir ja jemand helfen.
Ausserdem kann man jetzt meinen Blog auch per Mail abonnieren.

Jetzt muß ich dringend in meiner Bude was machen.

Sonntag, 6. November 2005

Zurück

Nach einigen ziemlich schlimmen Monaten melde ich mich jetzt auch in meinem Blog zurück. Ich will Euch nicht mit dem ganzen Chaos belästigen. Es geht jetzt wieder relativ normal weiter und ich hoffe das bleibt auch so.
Zum Handarbeiten bin ich nicht gekommen, da ich dafür abslout keine Ruhe hatte.

Es gibt einiges Neues und auch meinen Blog will ich ein bischen ummodeln. Aber, ihr werdet ja sehen.
Schönen Sonntag noch
Christine

Mittwoch, 20. Juli 2005

Auto

Ich hoffe, daß alles klappt und ich morgen endlich wieder ein Auto habe. Langsam geht es mir ganz gewaltig auf den Geist, daß ich nicht mobil bin. Gestern bin ich mit dem Roller von Eching nach Nandlstadt gefahren. Das sind ca. 40 km. Ich hab ganz schön Bammel gehabt. Der Unfall macht sich da doch schon bemerkbar.

Dienstag, 12. Juli 2005

Mein Knie

eine never ending Story. Es wird nicht so wirklich. Ich muß mir jetzt einen Gummistrumpf anpassen lassen. Den bekomme ich aber erst nächste Woche.
Die Schwellung hat der Doc schon punktiert, aber sie läuft immer wieder voll.
Naja, so kann ich mich daheim ein bischen ausruhen.
Blogrunde
Mailinglisten
Meine Links
Knitalong
Allgemeines
Dreicktuch
Fertiges
Filzen
Josephine
Private Gedanken
Restedecke
Socken
Spinnen
Stricken
Weight Watchers
Wollfee
... weitere
Profil
Abmelden